Home > Allgemein, Google, SEO, Search Engine Optimization > Piwik – Eine Alternative zu Google Analytics ?

Piwik – Eine Alternative zu Google Analytics ?

Jeder, der sich mit der Suchmaschinenoptimierung ( SEO ) beruflich beschäftigt wird auch ein kleines Netzwerk an Internetseiten haben. Hierbei kann es sich um die eigene Firmenseite handeln oder um einen Blog zu einem bestimmten Thema. Oft wird die eigene Firmen Seite auch verlinkt, da ein Backlink nicht schaden kann.  Nun möchte man sicherlich auch wissen, wie sich die Besucherzahlen entwickeln. Um dieses Thema geht es in unserem heutigen Beitrag auf unserem SEO Blog.

Es gibt zahlreiche Tools um die Besucherzahlen zu erfassen. Für WordPress kann man WassUP nutzen. Für ein CMS wie Typo3 eignet sich beispielsweise eine Extension wie AWStats. Immer ärgerlich an all diesen Lösungen ist, dass keine Oberfläche gibt wo man sich die Daten aller Seiten anschauen kann. Eine solche Lösung bietet Google Analytics. Eine Oberfläche bietet Verwaltung von allen Internetseiten an. Für alle die es noch nicht kennen, ein Screenshot der Oberfläche :

Dass es sich bei Google Analytics um ein gutes Tool handelt, muss man hier nicht noch extra erwähnen. Problem ist, dass niemand weiß, was Google genau mit den Daten macht.  So existieren zahlreiche Berichte über den Streit zwischen Datenschützern und Google Analytics
( Datenschützer wollen Einsatz von Analytics verhindern ).

Eine Alternative an der sich momentan gefallen gefunden habe ist Piwik. Im Punkt Oberfläche ähnelt es sehr stark Analytics.

Ein Argument, dass ich bis jetzt gegen den Einsatz von Piwik gehört habe ist, dass die Optik nicht schön ist. Mir persönlich ist doch die Funktionalität wichtiger als die Optik und für meine Zwecke ist alles vorhanden was ich benötigt. Benötigt wird eine eigene Domain mit einer MySQL Datenbank zur Speicherung der Daten. Ist dies vorhanden, steht dem Einsatz nichts mehr im Weg. Im der Verwaltung können neue Seiten angelegt werden, die man beobachten möchte. Nach der Erstellung ( wenige Sekunden bis man fertig ist ) steht ein JS-Code zur Verfügung der auf der Seite eingebaut werden kann. Anschließend kann man über ein Menü zwischen den Seiten wechseln und sich die Daten anschauen. Hier einige Punkte die ich an Piwik mag

  • Für jede Seite kann man sich den PageRank und die Backlinks anschauen
  • Welche Seiten ein Benutzer besucht hat
  • Von wo der Besucher kam
  • Nach welchen Suchbegriffen / Keywords gesucht wurde

Da ich nicht jeden Tag vor dem PC sitze aber trotzdem auch mal einen Blick in die Daten haben möchte, habe ich mir auf meinem iPhone eine Piwik App installiert. Nach der Eingabe der URL und Zugangsdaten hat man auch hier einen schönen Blick auf alle Daten.

No related posts.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben